3 Tage – 18 Teilnehmer*innen – 10 Referenten

Beirat-BW e.V. veranstaltete zum vierten Mal Zertifizierungskurs zum Qualifizierten Beirat

Bereits zum zweiten Mal dieses Jahr und zum vierten Mal in der Geschichte von Beirat-BW fand vom 21 bis 23. Oktober 2021 der Zertifizierungskurs zum Qualifizierten Beirat statt. Erneut durfte der Verein 18 Teilnehmer*innen in den Räumlichkeiten des Württembergischen Automobilclubs Stuttgart begrüßen.

Die Vereinsvorstände Dirk Freiland und Dr. Hans Michael Schmidt-Dencker begrüßten am Donnerstagmorgen alle Teilnehmenden. Nachdem sich diese anschließend in einer kurzen Runde vorgestellt hatten, begann das offizielle Programm. Am Donnerstag wurden die rechtlichen Aspekte der Beiratsarbeit beleuchtet. Rechtsanwalt Dr. Marcus Baum begann am Vormittag mit seinem Vortrag zu allgemeinen rechtlichen Grundlagen und Gestaltungsformen der Beiratstätigkeit, zum Thema Haftbarkeit und zu Konfliktlösungsmethoden in der unternehmerischen Tätigkeit als Beirat. Nach der Mittagpause, in der alle mit köstlichem Essen vom WAC versorgt wurden, ging es am Nachmittag mit Dr. Peter Mailänder und seinen Berichten aus der Beiratspraxis weiter.  Der erste Schulungstag endete mit einem ungezwungenen Get-Together, das Gelegenheit bot weitere Mitglieder des Vereins kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen.

Ulrich Sommer startete in den Freitag mit betriebswirtschaftlichen Inhalten zu den Themen Rechnungslegung, Controlling, Risikomanagement und Reporting.  Mit praxisnahen Inhalten zum Innovationsmanagement, Digitalen Geschäftsmodellen und Change-Management gestaltete Prof. Harald Eichsteller den Nachmittag.

Auf ein vielfältiges Tagesprogramm konnten sich die Teilnehmer*innen am Samstag freuen. Den Start machte Jonas Scheble mit einem Vortrag zum Erkennen von und zum Umgang mit Insolvenzgefahren. Einen Blick auf die bankenseitigen Anforderungen an Unternehmen warfen daran anschließend Markus Hahn und Dr. Hans Michael Schmidt-Dencker. Vor der Mittagspause gab Dirk Freiland Einblicke zu den Themen Unternehmensbewertung und Unternehmenstransaktionen. Den letzten inhaltlichen Block der Schulung gestaltete Prof. Dr. Christoph Müller mit der Vorstellung der Weltmarktführerstudie, an der er seit einigen Jahren mitwirkt. Dem Thema Nachfolgestrategien in Familienunternehmen widmete er sich erstmals gemeinsam mit Dr. Marc Konieczny. Die dabei aufkommende Diskussionslust innerhalb des Kurses konnten die Teilnehmer*innen für die anschließende Prüfungsbearbeitung übernehmen. Nun galt es nämlich, das Erlernte in Form von Fallstudien anzuwenden und gemeinsam Lösungsansätze vorzutragen. Die Prüfung wurde von der Prüfungskommission bestehend aus Prof. Harald Eichsteller und Prof. Dr. Christoph Müller begleitet. Alle Teilnehmer*innen schlossen den Kurs erfolgreich ab, erhielten dafür ein Zertifikat und dürfen sich nun Qualifizierte Beiräte von Beirat-BW nennen.

Herzlichen Dank an alle Referenten für ihre Zeit und ihre Vorträge, allen Teilnehmer*innen für ihr Mitwirken und ihr Interesse und nicht zuletzt dem Württembergischen Automobilclub als hervorragender Gastgeber der Schulung.


B